Der Begriff des Fachanwalts

Im Gegensatz zu den ärztlichen Berufen gibt es in der Anwaltschaft nicht für jeden Rechtsbereich einen Fachanwaltstitel. Der Titel Fachanwalt wird von der Rechtsanwaltskammer verliehen, nachdem eine Prüfung absolviert worden ist, bei der Klausuren geschrieben werden müssen und nachdem eine gewisse Anzahl von bearbeiteten Fällen des jeweiligen Rechtsgebietes nachgewiesen worden ist. Jährliche Fortbildungen sind für jeden Fachanwalt Pflicht.

Rechtsanwältin
Angelika Gotthold-Seethaler

Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht
in Dortmund